WM-Info, Restaurant Rastatt

Mit Start der Fussball WM bieten wir unseren Gästen an, alle Spiele während unserer Öffnungszeiten bei uns zuschauen. Dazu stellen wir 2 Flatscreens auf. Diese sind auf mobilen Rollstativen befestigt, so dass wir sie bei gutem Wetter auf die Terrasse schieben können und bei schlechtem im Restaurant aufstellen.

 

Hier die Punkte, die ihr wissen müsst: 

 

    TV Stative bewegen

  • Die Fernseher sind auf den Stativen aufgehängt, deswegen immer bitte eine Hand am Stativ und eine Hand am Fernseher selbst, wenn ihr das Stativ  bewegt. Es sind zwei 40 Zoll (Bilddiagonale 125 cm)  Full HD Gerät. Keine Angst: Das Stativ ist für die Größe ausgelegt und da die Fernseher verschraubt sind, kann nichts passieren. 
  • Bei schönem Wetter rollen wir die beiden Stative nach draußen in den Biergarten. Dafür bitte die Rolli-Rampe nutzen. Sie steht am Ausgang zur Terrasse bei den Toiletten. 

 

Wo stehen die Fernseher während dem Spiel am besten? 

  • Terrasse: am besten so, dass jeder was sieht :) Nebeneinander, bei Tisch 304 (siehe Bild) Schaut ein bißchen, wie es passt. 
  •  Restaurant: lediglich einer an der Stelle von Tisch 9. Dafür Tisch  9, 10 und 11 zusammenschieben, damit an der Stelle Platz ist. 

TV Geräte anschließen

 

1. Strom

  •  Jeder Fernseher inkl. Zubehör ist auf dem Stativ soweit miteinander verkabelt, dass alles auf einem Stromstecker pro Stativ zusammenläuft. Heißt pro Stativ muss ein Stecker in die Steckdose. 
  • Bei einem Stativ ist bereits eine Mehrfachsteckdose verbaut, so dass ihr das andere Stativ bei diesem einstecken könnt. 
  • Steckdosen haben wir im Biergarten durch die Hecke verlegt, siehe Bild oben, rote Steckdose. Auf dieser Steckdose ist Strom drauf, wenn ihr die Sicherungen "WC außen" anmacht. Also sobald im WC Licht brennt, ist da auch Strom drauf. Im Restaurant müsst ihr dann die Steckdose nehmen, die hinter dem Fernseher ist, der an der Wand hängt. 

2. Antennenkabel

  •  Die Satellitenschüssel hängt an der Hauswand. Von dort aus gehen zwei Kabel runter. Die beiden Kabel liegen zusammengerollt an Tisch 304. 
  •       Fernseher 1 hat einen integrierten Tuner, so dass wir das Antennenkabel direkt am Fernseher anschließen können. Es muss auf der Rückseite des Fernsehers auf den einzig möglichen Schraubanschluss mit der Hand aufgeschraubt werden. 
  • Fernseher 2 hat keinen Tuner integriert, so dass wir das Antennenkabel erst in den Receiver anschließen müssen. Der Receiver ist das kleine Gerät unten dran. Es muss auf der Rückseite des Receivers auf den einzig möglichen Schraubanschluss mit der Hand aufgeschraubt werden. Über das HDMI Kabel ist der Receiver dann mit dem Fernseher verbunden. Dann müsst ihr auf der Fernbedienung unter "Source" - analog wie bei der Auswahl des USB-Sticks für die Werbung - noch HDMI auswählen. Dann seht ihr das Fernsehbild. 
  • Wenn im Biergarten Fussball geschaut wird, dann bitte drauf achten, dass die Kabel unter einer Schmutzmatte/ einem Teppich verlegt werden -> Stolpergefahr
  • Bei schlechtem Wetter müssen die Kabel nach innen gelegt werden. Geht nur durch Haupt-Eingangstür. Aber auch hier dann bitte so verlegen, dass niemand stolpern kann. Teppiche liegen hinten im Büro. 

 Programmauswahl

  •  In welchem Programm welches Spiel übertragen wird, seht ihr im WM-Spielplan (ganz unten als PDF + ein Ausdruck klebt hinter einem Fernseher). Generell nur ARD und ZDF. Bitte hier jeweils die HD-Programm auswählen. Im Fernsehbild ist das ARD HD oder ZDF HD zu lesen. 

Sound einschalten

 

  • Beide Fernseher haben eine Soundbar oben drauf. Diese funktionieren mit der separaten Fernbedienung. Sound kommt sobald ihr die Fernseher anmacht. Die Lautstärke regelt ihr dann über die separate Fernbedienung. 

Allgemeines:

  • Bei schlechtem Wetter und Spielen ohne deutscher Beteiligung, bitte schauen, ob ihr beide Fernseher anmachen müsst. Ein TV sollte an sein. 
  • Bei den Deutschland-Spielen machen wir den Ton schön laut. Bei den anderen Spielen eher gemäßigt, es sei denn es schauen tatsächlich viele „aktiv“ zu. 
  • Bei Deutschlandspielen auch schon davor und danach den Ton einschalten.
  •  In der Halbzeit gerne etwas leiser machen   
  • Es können auch Gäste kommen, die mit dem Fussball überhaupt nichts zu tun haben wollen. Ihnen gerne anbieten, dass sie bei gutem Wetter rein können oder sich an Tische setzen, von denen man aus nichts sehen kann/muss. Andersrum wird es schwierig.
  • Ihr dürft, wenn ihr möchtet, bei Deutschland-Spielen eure Trikots anziehen. 
  • Nur bei Deutschlandspielen kommen unsere Deutschland-Strohhalme zum Einsatz.

 


Download
Welches Spiel wird in welchem Programm übertragen?
WM-Spielplan_TV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 417.0 KB